READING

Mein neues Zuhause auf Rädern – ein Karmann Colora...

Mein neues Zuhause auf Rädern – ein Karmann Colorado auf VW T4 Basis

Der Traum ein Leben „on the road“ zu führen, besteht bei mir schon ewig. Doch endlich ist dieser Traum nicht mehr irgendeine wilde Idee, sondern mittlerweile ein ganz konkreter Plan – und dieser neue Lebensabschnitt beginnt für mich schon in 2 Wochen! Ich glaube, man kann die Aufregung nicht beschreiben, die ich derzeit habe. In diesem Artikel präsentiere ich euch mein neues Zuhause – jippie, das sogenannte #Vanlife kann dann starten!

Vom Suchen und Finden des richtigen Wohnmobils

Kastenwagen, Wohnwagen oder Wohnmobil?

Die Frage ist mir am Anfang gar nicht so leicht gefallen. Alles was ich wusste, war das:

  • Es sollte ein kleines Badezimmer mit Toilette und Duschmöglichkeit vorhanden sein
  • Der Van sollte nicht zu groß sein: Ich will auch mal auf normalen Parkplätzen stehen können.
  • Der Van sollte nicht zu klein sein: Schließlich reise ich nun dauerhaft damit plus Hund.
  • Schlaf- und Wohnbereich sollten getrennt sein. 
  • Das Wohnmobil sollte auch ein paar PS haben. Ich will schließlich auch durch die Berge und habe keine Lust auf der Autobahn zwischen den LKWs fest zuhängen.
  • Ich will frei stehen können und ein paar Tage autark sein. Dementsprechend benötige ich dringend eine Solaranlage.

Ein Wohnwagen kam für mich nicht in Frage, weil ich eigentlich gerne hauptsächlich frei stehen will. Also auch mal über Nacht auf einem Parkplatz oder irgendwo in der Natur. Mit einem Wohnwagen stellt man sich aber nicht einfach so an den Straßenrand und übernachtet dort. Also fiel die Option von Anfang an raus.

Am Anfang war mir noch gar nicht ganz klar, was ich eigentlich genau suche. Ursprünglich war ich mal von einem typischen Kastenwagen ausgegangen. Also einem Transporter, der innen entweder zu einem Wohnbereich ausgebaut wurde. Nachdem ich die Preise für einen Neuwagen und den Zustand der Gebrauchten gesehen habe, war mir klar: So einer wird es nicht. Denn leider sind auch die Gebrauchten noch immer sehr teuer (das gilt übrigens leider auch für Wohnmobile). Noch viel entscheidender war jedoch, dass die Kastenwagen aus früheren Jahren oftmals noch nicht so clever durchdacht ausgebaut waren wie heutzutage. Und so war da für mich schlicht und einfach nicht genug Platz drin.

Am Ende blieb also nur die Option Wohnmobil. Aber mal ganz ehrlich, die meisten Wohnmobile, die ich in meinem Leben gesehen habe, sind… ziemlich hässlich. Und so habe ich mich extrem schwer getan bei der Suche und immer wieder habe ich gedacht „Nee, das bin ich nicht. Das passt nicht zu mir.“ Bei einer Wohnung sagt man ja immer, man soll reinkommen und sich sofort wohl fühlen. Ich finde, bei einem Wohnmobil muss es genauso sein. Da muss einfach alles stimmen. Sowohl von außen, als auch von innen.

Gesehen, verliebt… und fast gekauft

Bei einem Händler ist mir ein Modell besonders ins Auge gesprungen: Ein Karmann Colorado auf VW T4 Basis. Nicht zu groß, nicht zu klein. Kompakt und wendig. Ganz anders als die schwerfälligen Wohnmobile, die sonst so rumstanden. Nachdem ich meinen Fuß in das Teil gesetzt hatte war klar: So einer muss es sein.

Für mich ist der Karmann Colorado perfekt, weil er so einen guten Kompromiss zwischen gemütlichen Wohnmobil und kompaktem Kastenwagen darstellt. Er ist so kurz wie ein Transporter, aber gemütlich wie ein Wohnmobil. Dadurch, dass er auf VW T4 Basis ist, hat er nicht so einen extremen Wohnmobil-Charakter, sondern erinnert eher an einen Camper Van. 

Das Leben wäre jetzt ja viel zu einfach, wenn es direkt dann dieser geworden wäre. Zu viel Rost, Automatikschaltung und ein überteuerter Preis. Also habe ich nicht direkt zuzuschlagen, sondern auf ein besseres Angebot gewartet.

Und das Warten hat sich bezahlt gemacht: Einige Monate später habe ich einen tollen Karmann Colorado von privat gekauft. Für mich ein kleiner Traum, so ein tolles Fahrzeug nun mein Eigen nennen zu können.

Die Fakten zu meinem Karmann Colorado

  • Leistung: 75 kW (102 PS)
  • Erstzulassung: 2/2000
  • Kilometerstand: 150.000 km bei Kauf
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 3.300 kg
  • Länge: 5790 mm
  • Breite: 2100 mm
  • Höhe: 2790 mm
  • Schadstoffklasse: 3 (gelbe Plakette)
  • Schaltgetriebe
  • Kraftstoffart: Diesel
  • Ausstattung: Klimaanlage, Partikelfilter, Servolenkung, ABS, Standheizung, Dachträger, Markise, Satellitenschüssel, Solaranlage

Hereinspaziert in mein neues Zuhause – mein Karmann Colorado von Innen

Mein Wohnzimmer, Arbeitszimmer & Esszimmer

Dieser Teil des Wohnmobils war für uns der ausschlaggebende Punkt für den Kauf: Denn mein Karmann Colorado hat eine geniale, kuschelige Hecksitzgruppe mit Fenstern ringsum, die viel Licht reinbringen. Hier ist genügend Platz zum Arbeiten, Essen, Entspannen und Netflixen am Abend. Die Polster will ich bei Zeiten mal neu beziehen lassen. Aber vielleicht finde ich dazu ja die schönsten Stoffe in Spanien, Portugal oder gar Marokko?

Übrigens lässt sich der Tisch absenken und als Bett umbauen, sodass ich sogar mal Freunde mitnehmen kann oder aber an einem verregneten Sonntag mit Marrón auf einer bequemen Liegefläche chillen kann ;-)

 

Mein Wohnzimmer/Esszimmer und Arbeitszimmer

Mein Schlafzimmer

Eins der Highlights meines Zuhauses: Schlaf- und Wohnzimmer sind getrennt voneinander. Denn geschlafen wird in meinem kuscheligen Alkovenbett über dem Fahrerhaus. Das Bett ist 1,40 x 2 Meter und so passen da 2 Personen easy rein. Das schönste dort oben: Ich habe Fenster an jeder Seite, sodass ich von meinem Bett aus das Meer sehen kann (zumindest im Idealfall ;-))

Meine Küche

… hat alles was man braucht. Der Kühlschrank läuft wahlweise über Gas, Strom oder Batterie. Strom wählt man, sobald man an 220V-Landstrom angeschlossen ist. Über Batterie läuft der Kühlschrank nur während der Fahrt. Für alle anderen Situationen läuft der Kühlschrank über Gas.

Neben einigen Schränken zum Verstauen von Lebensmitteln, Geschirr und Besteck habe ich natürlich auch noch einen 2-Flammen Gasherd und eine Spüle.

Mein Badezimmer

Klein und kompakt, doch erfüllt seinen Zweck. Es ist hell durch das Fenster, was man natürlich auch abdunkeln kann für ein mehr Privatsphäre. Meine Thetford-Toilette hat sogar eine elektrische Klospülung. Wenn man duschen will, dann zieht man den Wasserhahn einfach mit Schlauch heraus und zieht den Duschvorhang rundum zu – läuft!

Meine Heckgarage

Hier verstaue ich meine Stühle und den Klapptisch für draußen. Außerdem finden hier alle Kabel, Schläuche und sonstige Utensilien Platz. Und eine große Box voller Hundekram, von Handtüchern über Futter bis Spielzeug.

Wenn ich mir die Bilder angucken, dann kann ich selbst immer noch nicht glauben, dass das nun meins ist :) Ich bin schon total gespannt, wie es ist, damit so richtig unterwegs zu sein und nicht wie andere, damit nur in den Urlaub zu fahren, sondern nun darin so richtig zu leben. Verrückt, oder?

Und, was sagt ihr? Gefällt euch mein Zuhause? Habt ihr Fragen an mich? Oder fahrt ihr vielleicht sogar selbst so ein schickes Reisemobil? Ich freue mich über eure Kommentare!

 


Hola, ich bin Anne und reise im Wohnmobil durch Europa. Ich liebe es, dass sich die Aussicht von meinem fahrenden Zuhause jeden Tag ändert. Mein größter Traum wäre, mit dem Camper einmal durch Lateinamerika zu fahren: Von Mexiko bis nach Feuerland.

  1. Mischa

    22 Oktober

    Hi Anne,

    sehr, sehr geil, das Warten hat sich gelohnt :)
    Ich freue mich auf unseren Treff im Süden.

    Ganz liebe Grüße, viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt
    Mischa

    • Ulli

      25 Oktober

      Hallo,
      auch wir haben uns vor ein paar Wochen für genau das gleiche Fahrzeug entschieden und teilen alles,was Du berichtest! Allzeit unfallfreie,gute Fahrt und schöne Zeit mit Eurem Karamnn!

  2. Julia

    23 Oktober

    Ohhh wow!!! Wie schön :)
    Freut mich sehr, dass ihr so einen tollen Van gefunden habt! Ich wünsche euch ganz viel Spaß!! Und immer ein sicheres Ankommen am nächsten Ziel ;)
    Viele Grüße aus Lima <3

    • Anne

      23 Oktober

      Danke liebe Julia! :)
      Schöne Grüße nach Lima!

  3. inka

    23 Oktober

    Aaaawww, geil! Das sieht toll aus und ist anscheinend wohlüberlegt und ich freue mich total, dass ich neben Mandy nun auch von Euch Geschichten von ontheroad lesen kann, ich finds sehr geil! Viel Spaß und alles Gute im neuen Zuhause! :)

    LG /inka

    • Anne

      23 Oktober

      Danke Inka! Ja, der Traum besteht soooo lange schon und nach und nach haben wir ihn zum Plan ausgebaut. Verrückte Sache irgendwie. Und auch ganz schön schwierig einen Kompromiss zu finden bei den verschiedenen Modellen. Aber ich glaube, wir haben eine echt gute Entscheidung getroffen. Freue mich schon, wenn es in 2 Wochen endlich so richtig losgeht!
      Liebe Grüße an dich!

  4. Melanie & Milo

    12 Januar

    Kurz und knapp: TOLL!!!

  5. mark

    12 Februar

    Hallo ihr 2,

    ja ich habe seit 4 wochen auch einen. allerdings mit automatik die mir auch bedenken macht und ich werde mich auch noch mal veränder und einen mit schaltung suchen. aber ich war so scharf drauf das ich erst ma einen haben wollte , denn das lauern auf einen guten gebrauchten ist anstrengend und wenn man dann umsonst durch die ganze republik fahren muss während man eigentlich arbeiten muss ist anstrengend. im herbst 2018 will ich nach kroatien was habt ihr für pläne? lg mark

    • Anne

      25 Februar

      Glückwunsch zum Colorado, ein mega Auto! :) Uns ist er (bis auf ein paar kleine Macken im Aufbau) bisher sehr treu und ich würde ihn jedem empfehlen :)
      LG
      Anne

  6. Ingo Sieslack

    20 Februar

    Viel Spaß mit dem Karmann Colorado t4.Wir fahren schon 14 Jahre einen Karmann Colorado t4 TDI Edition ein tolles Wohnmobil.Euch viel Spaß.

    • Anne

      25 Februar

      Hi Ingo,
      wir haben nun in den 4 Monaten knapp 10 000 KM gefahren und er fährt und fährt… Wirklich ein treues Fahrzeug :)
      Im Sommer werden wir in Deutschland wohl ein paar Sachen machen lassen, die einfach altersgemäß mal fällig sind und auf alle Fälle neue Batterien für den Aufbau besorgen um länger freistehen zu können.

      LG
      Anne

  7. Juli

    10 Mai

    Hallo Anne, einen Karmann Colorado auf T4 fasse ich auch gerade ins Auge – mit Automatik. Ich fahre in meinem aktuellen Womo auch Automatik: wenn man chronische Rückenschmerzen hat, eine große Erleichterung. Warum wolltet ihr unbedingt Schaltgetriebe? Ganz grundsätzlich oder in Bezug auf diesen Karmann??

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
Folgt ihr mir schon?