Du liest gerade ....

Paris im Januar (und warum es sich lohnt) – ein Ku...

Paris im Januar (und warum es sich lohnt) – ein Kurztrip in Bildern

Die erste kleine Reise die wir dieses Jahr gemacht haben, war ein Wochenend-Trip nach Paris im Januar. Wir waren uns selbst nicht so sicher, ob das wirklich so eine wahnsinnig gute Idee ist. Denn der Januar ist für mich einer dieser Monate, die man auch ohne Probleme streichen könnte. Die Weihnachtszeit ist gerade vorbei, Silvester ebenfalls und eigentlich heißt es in den meisten Fällen: zurück zur Arbeit (oder in meinem Fall: zur Uni). Ich meine, klar, irgendwie hat so ein Jahresanfang auch was: alles neu. Alles auf Anfang. Aber sein wir ehrlich. Eigentlich macht der Januar auch nichts anderes, als das, was wir im letzten Jahr gemacht haben fortzusetzen.

Was den Januar allerdings vom Dezember ganz gut unterscheidet, sind die Flugpreise. „Weihnachtsshopping in Paris“ kann man jetzt schön oder furchtbar finden, in jedem Fall ist es teurer, als im Januar nach Paris zu fliegen. Beim Stöbern auf der easyjet Website, sprang uns also damals irgendwann der unglaublich günstige Preis von 27 €/p.P. an. Wie die meisten von euch vielleicht wissen, kommt mein Mann aus Peru und kannte Paris bisher noch nicht. Die perfekte Gelegenheit ein verlängertes Wochenende mal zu testen, was Paris denn so im Januar zu bieten hat.

Ich hatte gehofft, dass uns ein weißes, schneebedecktes Paris erwartet. Nein, war leider nicht so. Stattdessen hatten wir aber 4 entspannte Tage mit tollen Sonnenuntergängen über Paris und kein schlechtes Gewissen auch mal einen halben Tag drinnen in einem Museum zu verbringen. So waren wir einen grauen Nachmittag einfach mal nur im Louvre, haben lange und ausgiebig gefrühstückt, sind durch Montmatre spaziert als die Sonne rauskam, haben tolle Sonnenuntergänge über Paris erlebt und einfach mal genossen das Jahr anders zu beginnen, als im matschigen Berlin.

Wer im Januar noch mal schnell einen kleinen Weekend-Escape braucht, der ist in Paris also bestens aufgehoben.

 

Hinkommen: von Berlin aus mit easyjet, z.B. für 26,99€/p.P.

Übernachten: am besten in Montmatre, z.B. im Comfort Hotel Montmartre Place du Tertre für 3 Nächte im Doppelzimmer mit Mini-Dachterasse und Blick über Paris haben wir hier 165 € bezahlt, also knapp 55 €/Nacht.

Sehen: Das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Wir haben damals tatsächlich die Haupt-Sehenswürdigkeiten einmal abgeklappert. Ich meine ganz ehrlich, wer will nicht den Eiffelturm sehen, wenn er zum ersten Mal in Paris ist?

Paris10

Paris12Paris13Paris11

Paris15

Paris2 Paris3 Paris4 Paris5 Paris6 Paris7 Paris8 Paris9     Paris14

 

Welche Wochenend-Kurztrips empfiehlst du für den Januar?

 


Hola, ich bin Anne und liebe das unterwegs-und-draußen sein. In diesem Sommer tauschen wir unsere Wohnung gegen einen Van und reisen quer durch Europa. Vamos!

  1. Myriam

    16. Dezember 2014

    Ich war jetzt grad erst in Paris. Die Stadt hat mir auf Anhieb gefallen. Und für November war es erstaunlich warm. Eure Fotos machen grad ganz großes Fernweh. *snif* ;) Besonders das erste Foto ist richtig toll. Wo habt ihr das aufgenommen?
    Eiffelturm, Louvre, Montmatre und co haben wir alles abgeklappert. :) In Paris kann man auch super einfach nur spazieren gehen. Ich empfehle dafür das Buch „Paris Spaziergänge“ von Hella Broerken. So erfährt man noch einige tolle Geheimtipps. Kein Geheimtipp, aber trotzdem sehenswert sind die Katakomben von Paris. DIe Stadt ist ja unterhöhlt, wie ein Schweizer Käse. ;)
    Ich habe auch ein paar Spartipps zusammengetragen, wie man nicht völlig in Paris pleite geht. :) Denn die Stadt ist schon teuer. LG Myriam

    PS: Für Januar empfehle ich einen Wellness Trip. Vielleicht ein Wochenende in den Bergen, Skifahren und abends eine Massage.

  2. Paris ist Paris … und es war sicher schön. Ich empfehle im Januar auch Lissabon. Das Atlantikklima gibt bis zu 17 Grad her, okay, das kann man nicht garantieren, aber es hat doch sehr milde Lüftchen dort. http://www.frau-auf-reisen.de/?p=1298

  3. Marena

    2. Januar 2015

    Hey Anne,
    deine Bilder machen richtig Lust auf eine Reise nach Paris!
    Auch Prag ist perfekt für einen Kurztrip im Winter, weil die ganze Stadt im Dunkeln einfach so schön beleuchtet ist. Wir sind gerade erst dort gewesen und haben Tipps zu Sehenswürdigkeiten und den besten Cafés und Restaurants zusammengestellt: http://zeitundlust.de/reiseziele/prag-sehenswuerdigkeiten/
    Viele Grüße und einen guten Start ins neue Jahr :)
    Marena

    • Anne

      30. Januar 2015

      Hallo Marena! Danke für den Link! Der kommt genau zum richtigen Zeitpunkt! Wir wollen nämlich bald auch unbedingt mal nach Prag!
      LG

  4. Janine

    12. Mai 2015

    Liebe Anne,

    richtig tolle Fotos von Paris sind das. Sehr atmosphärisch.
    Ich selbst war im September zum ersten (und bisher einzigen Mal) in Paris. Da war es noch schön mild. Andersrum muss man sich im kühleren Januar wirklich nicht ärgern auch mal n Tag im Museum zu verbringen. Das ist von Vorteil. :)

    Dieses Jahr waren wir im Januar auf Mallorca. Wir hatten wahnsinniges Glück mit dem Wetter. Bis zu 20 Grad. Das ist wohl im Januar nicht ganz so normal. Paar Tage nachdem wir zurückgeflogen sind gab es sogar Schnee.

    Das Jahr davor waren wir ein verlängertes Wochenende in Istanbul. Das war super. Denn es gab keine langen Schlangen etc.. Und die Temperaturen waren auch ganz angenehm. Sehr empfehlenswert für den Januar!!!

    LG Janine

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
Folgt ihr mir schon?
Sprache wählen