Reiseblog mit Inspiration, Tipps und Reiseberichten

, / 2255 3

So geht also Urlaub! Eine kleine Auszeit mit der TUI auf Kreta

SHARE
Share

„Don’t be a tourist – be a traveller“ heißt es doch immer so schön. Und ja, ich würde mich ja auch eher selbst zu dieser Fraktion zählen, die mit Rucksack bepackt in ein Flugzeug steigt, in einem wuseligen Land ankommt und sich durch enge Gassen zum Hostel durchschlägt.

Letzte Woche allerdings habe ich gelernt wie Urlaub geht.

Die TUI Deutschland hatte mich und 12 weitere tolle Blogger, sowie einen Haufen Journalisten nach Kreta eingeladen. Anlass war die dort stattfindende Pressekonferenz zur Präsentation der Winterprogramme 2015/2016. Dort habe ich nicht nur gelernt, was für spannende Reisen die TUI auch im nächsten Jahr anbietet. Vor allem habe ich gelernt, was eigentlich Urlaub machen bedeutet, und dass man sich zu einer kleinen Verwöhnreise ruhig mal öfters hinreißen lassen sollte.

1. Ins Paradies muss man nicht 10 Stunden fliegen.

Denn von Hannover bis nach Heraklion sind es nur knappe 3 Stunden! Kaum sitzt man im Flieger, schon befindet man sich im Landeanflug auf wunderschöne griechische Inseln in türkisblauem Wasser. Da Berlin ja irgendwie immer noch nicht über einen vernünftigen Flughafen verfügt, konnte ich mit dem Zug zum Flug-Ticket wunderbar im ICE nach Hannover düsen. Und wenn man (wie ich) das Glück hat eine der ersten vier Komfort-Reihen zu erwischen, kann man auf dem Flug noch wunderbar die Beine ausstrecken. So könnte fliegen immer sein!

tuikreta - 4_berlinfreckles

© Sophie Lüttich, berlinfreckles.de

SAMSUNG CSC

2. Don’t worry, be happy.

Wie wir alle wissen, befindet sich Griechenland grade in einer finanziell sagen wir mal eher kritischen Situation… Das sollte allerdings kein Grund sein, dort keinen Urlaub mehr zu machen. Urlauber können trotzdem problemlos weiterhin mit Kreditkarten zahlen. Ich habe während der Reise von Unruhen absolut nichts gespürt und die Griechen waren auch Deutschen gegenüber so nett und freundlich, wie man sich das vorstellt. Also, ab nach Griechenland!

3. Gönn’ dir mal was!

Auf der Reise durfte ich zwei wahnsinnig tolle Hotels testen und konnte es mir so richtig gut gehen lassen. Eins war schöner als das andere, und ja, danach fällt es verdamm schwer sich morgens wieder selbst Frühstück zu machen und keine morgendliche Runde im Pool zu drehen. Darum habe ich mir gedacht: Man sollte sich öfters mal was gönnen! Manchmal komme ich von einer Reise nach Hause und könnte eigentlich erstmal Urlaub gebrauchen. Wer einfach mal die Seele baumeln lassen möchte und sich selbst ein bisschen verwöhnen will, der ist in diesen beiden Hotels auf jeden Fall bestens versorgt:

Das Hotel Aldemar Royal Mare Village

Das Hotel Aldemar Royal Mare Village in Heraklion hat uns einen wahnsinnigen Empfang bereitet. Genau das richtige, um sich in Urlaubsstimmung zu bringen. Mit ein paar tollen Smoothies, schokoladigen Früchtchen und einem regelrechten süßen Büffet wurden wir auf der Terasse mit Blick aufs Meer empfangen. Auch die Hotelzimmer sind wahnsinnig schön und wer könnte bei so einem Blick schon unzufrieden sein…

 ALDEMARE

Das Hotel Avra Imperial Beach Resort & Spa

Im Hotel Avra Imperial Beach Resort & Spa habe ich noch zwei weitere Nächte verbringen dürfen und obwohl ich dachte das erste Hotel sei kaum zu übertrumpfen… das Avra Imperial hat es geschafft! Hier durfte ich in einem wirklich tollen und schicken Zimmer schlafen – und dann auch noch mit Privatpool! Das 5-Sterne Hotel ist riesig groß, liegt direkt am Meer und hat mich durch sein elegantes, modernes Design wirklich schwer beeindruckt. Alle die sich wirklich mal was besonderes gönnen möchten, die sollten sich in einem „Deluxe Room Private Pool“ einmieten, lohnt sich, wie ihr seht ;-)

avra

4. Essen wie Gott in Griechenland

Gefühlte 10 kg schwerer fliege ich aus Griechenland wieder zurück (zum Glück muss ich da wenigstens keinen Aufpreis für Übergepäck zahlen). Neben dem bombastischen Frühstück im Hotel und dem üppigen Mittagessen, hatten wir zwei wirklich sehr besondere Abendessen. Ein Dinner hatten wir doch tatsächlich auf einem tollen Berg mit Ausblick über die Olivenbäume bis zum Meer, direkt vor der Höhle des Heiligen Johannes. Irgendwie eine skurrile und etwas ironische Situation, schließlich hat dieser in nackt und in Askese gelebt, während wir mit Show-Cooking und griechischem Wein unterhalten werden.

Unser zweites Dinner hatten wir im Kloster Agada Triada, in dem auch heute noch Mönche wohnen. Was für eine fantastische Kulisse um mal wirklich ausgefallen zu essen! Den Wein, den der Bischof uns geschenkt hat, steht gerade übrigens neben mir und hilft bei der Inspiration ;-)

Agadatriada

5. Raus aus dem Hotel, rein ins Land!

Denn so verlockend so ein komfortabler Luxusurlaub in einem 5-Sterne Hotel auch ist, draußen wartet das echte Leben, kleine Gässchen, Olivenbäume und Ziegen … und fantastische, unverbaute Strände!

Wenn ihr auf Kreta seid, dann solltet ihr euch unbedingt die Innenstadt von Chania angucken, die übrigens einen Hafen mit kristallklarem Wasser hat! Hier gibt es tolle kleine Restaurants, Tavernen und kleine verstecke Gässchen voller Blumen. Hach, wenn ich drüber nachdenke, möchte ich am liebsten direkt wieder hin!

Chania

Und last but not least: Die Strände! Absolutes Highlight hierbei war der Strand von Falassarna mit kristallklarem türkisem Wasser und leicht rosafarbenem Sand. Nicht jede Reise muss ein Backpacking-Abenteuer sein, manchmal tut es auch einfach nur gut mal die Seele baumeln zu lassen und sich selbst was Gutes zu tun.

Auf den Geschmack gekommen? Bei Instagram findest du unter dem Hashtag #Tuipk noch viele weitere tolle Bilder aus Kreta. Viel Spaß beim Stöbern!

Vielen lieben Dank an die TUI Deutschland für die Einladung zu dieser Reise, und an die wunderbaren Blogger, die ich dabei kennenlernen durfte!

Warst du schon mal auf Kreta? Welche Ecken kannst du mir für die nächste Reise empfehlen?

3 Comments

  • Jana sagt:

    Griechenland ist ein absoluter Traum! Vor allem die griechischen Inseln! Wir waren schon zwei mal auf Kos und haben dort „richtigen“ Urlaub gemacht. Mit tollem Hotel und Strand und so!

    Wir können das Diamond Deluxe Hotel auf Kos absolut empfehlen und gerade wegen der aktuellen Krise sind die Preise auch inzwischen wieder erschwinglich. Im letzten Jahr hatten die Preise deutlich zu gelegt aber jetzt sind sie wieder gefallen. Das könnte daran liegen, dass viele Urlauber aus Angst ihre Reisen stornieren.

    Hier ein kleiner Einblick in das Hotel: https://www.youtube.com/watch?v=RU0Hvt1Olrw

    Wir würden am liebsten direkt wieder hin!

  • Tatiana sagt:

    Von den griechischen Inseln kenne ich bisher nur Rhodos – aber da hat es mir schon gut gefallen; nach den Bildern sollte ich wohl auch mal nach Kreta ;) Die Griechen mag ich ja eh sehr, unabhängig von der derzeitigen Situation… die Gastfreundschaft fand ich immer toll. Und das Essen erst!! :)
    Liebe Grüße,
    Tatiana

  • kati sagt:

    griechenland ist einfach der hammer!!

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published.

Sei auf Facebook dabeischliessen
oeffnen

PASSWORD RESET

LOG IN