Reiseblog mit Inspiration, Tipps und Reiseberichten

, / 2481 8

Liebstes im Januar

SHARE
Share

Neues Jahr, neues Glück, und ich hab mir gedacht, Zeit eine neue Kategorie einzuführen: „Liebstes im …“.

Warum? Ständig stoße ich beim stöbern durch Facebook, Twitter, Instagram – und manchmal sogar im echten Leben (ja, auch dort!) auf Neues, was mich begeistert, und was ich mit euch teilen will, in der Hoffnung, euch gefällt das auch. Oder vielleicht seid ihr in letzter Zeit auf was gestoßen, was euch gefallen hat, und das ihr mit mir teilen wollt (dann freu ich mich nämlich auf eure Kommentare!)

Smaracuja: Das “Sei. Mach. Werde. Geh.” Prinzip

Auch ich lass‘ mich gerne von dem ganzen „Leave-your-comfort-zone-Kram“ anstecken, weil’s (für mich) stimmt. Und Motivation manchmal sehr hilfreich sein kann. Aber wie Nina von Smaracuja sagt:
„Da stört nicht die Motivation, da stört das Diktat.(…) Muss ich wirklich aus meiner Wohlfühlzone austreten, weil einer mir sagt, dass das jetzt der neue Shit ist? Oder mache ich das vielleicht einfach sowieso, weil es sich in dem Moment richtig anfühlt? Oder weil ich neugierig bin?“

Und ja, grade Anfang des Jahres meint jeder die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Da schreien einen die Motivationszitate aus dem aller letzten Winkel auf Facebook zu (oh, und von Pinterest ganz zu schweigen) und sagen einem was zu tun ist und das dieses Jahr DEIN JAHR wird und es an dir liegt, es unvergesslich zu machen. Ninas Blogpost ist da eine feine, clevere Abrechnung mit dem ganzen „Sei. Mach. Werde. Geh.“-Prinzip.

Ganz ehrlich: „Mach doch watte wills“.

© Smaracuja

© Smaracuja

Mein aktuelle liebste Instagrammerin: In a Faraway Land

Marta vom Fotoblog In a Faraway Land macht Fotos, die nicht nur aus einem wirklich weit entfernten Land kommen, sondern manchmal wie aus einer anderen Welt erscheinen. Ihre Astrophotography raubt einem wirklich den Atem. Wenn man dann aus dem Fenster schaut und außer Schneematsch und grauen Berliner Wolken nichts sieht vom Himmel, schaut man lieber wieder schnell bei Instagram rein und träumt sich weg in glänzende Sternenhimmel über Neuseeland, wo sie im Moment rumreist.

© In a Faraway Land

© In a Faraway Land

Backpacking im Iran: Routen, Tipps und Reiseplanung

Steffi von A World Kaleidoscope ist von München in den Iran, alleine und auf dem Landweg. Davon hat sie bereits hier im Artikel geschwärmt. Nun ist ihr erster Teil des großen Backpacking-Guides für den Iran erschienen und mannoman, da gibt echt EINIGES an richtig guten Infos. Unbedingt lesen!

© A World Kaleidoscope

© A World Kaleidoscope

7 Locations in Neukölln, die du nicht verpassen solltest!

Jenny und Sebastian von 22places habe ich im Januar auf einem netten kleinen Blogger-Treffen kennengelernt und mir ihren Blog danach mal etwas genauer angeschaut. Besonders gefallen hat mir ihr Artikel zu (Foto-)Locations in Neukölln, schließlich geht es hier um meinen Kiez – und siehe da: Wir mögen die gleichen Ecken, Läden und Kneipen! Wer bald mal auf Berlin-Besuch ist und ein paar nette Tipps für Neukölln sucht, der sollte bei den beiden reinschauen.

© 22places

© 22places

10 Reiseblogger geben “Geheimtipps” zum Geld Sparen beim Reisen

Florians Blog mag ich besonders gerne, weil er nicht um den heißen Brei rumredet sondern wirklich sinnvolle Beiträge mit Tipps für Reisende schreibt. In einem seiner neuesten Artikel geht es um „Geheimtipps“ (die Anführungszeichen sind von ihm bewusst gesetzt) 10 verschiedener Sparfuchs-Blogger, um auf Reisen Geld zu sparen. 
Tipp: Eine Anmeldung zu seiner Flaschenpost lohnt sich übrigens auch, da gibt es sehr oft richtig gute Flugangebote, die Florian im Netz aufgespürt hat.

© Flocblog

© Flocblog

Carine erzählt ihre Wahrheit. (Buchkritik “Wild Truth”)

Anika hat auf Anidenkt hat Ende Dezember eine Buchkritik geschrieben, die mich wirklich extrem neugierig gemacht hat. In „Wild Truth“ geht es um die (Hintergrund-)Geschichte des Aussteigers Chris McCandless, bekannt aus dem Buch und gleichnamigen Film „Into the Wild“. Der Film hatte mich damals schon ziemlich bewegt, trotzdem viel es mir schwer, die im Film nur angerissene Familiengeschichte und die Motivationsgründe alleine in die Wildnis Alaskas zu gehen nachzuvollziehen. Jeder, dem „Into the Wild“ gefallen hat, wird auch dieses Buch mitreißen. Eignet sich übrigens besonders gut für kalte Januartage…

SAMSUNG CSC

Kleine Dinge die einem die deutsche Kälte versüßen

Ganz ehrlich, was gibt es fieseres als den Januar. Einer der absolut überflüssigsten Monate für mich. Weihnachten ist vorbei und ehe man sich versieht ist man im neuen Jahr gelandet mit Schneematsch, Kälte und einem Slalom-Parcour aus rumliegenden Tannenbäumen auf dem Gehweg. Das Beste was man da machen kann, wenn man aus diesem Kälte-Infierno nach Hause kommt: Heißer Kakao mit einem Schuss Haselnuss-Baileys. Richtig HASELNUSS-Flavour! Unbedingt probieren, zu kaufen beim Lebensmittel-Dealer eures Vertrauens. Mir hat das die Stimmung jedenfalls merkbar gerettet (… war das wohl ein Schuss zu viel?! ;-))

Und dann noch mein veganer Schlemmertipp des Monats: Cremoso Sojajoghurt mit Apfelstrudelgeschmack von Alpro. Jeder, dem Sojajoghurt bisher irgendwie nicht so richtig geschmeckt hat, sollte den echt mal probieren. Lecker-Schmecker!

SAMSUNG CSC

Hast du etwas im Januar gelesen, was dich wirklich begeistert hat? Dann freu ich mich über deine Empfehlung in den Kommentaren!

8 Comments

  • Den Artikel von Smaracuja fand ich auch spitze. Reiseblogger die die ganze Zeit auf Facebook nur dieses pathetische Motivations-Gefasel teilen, sind bei mir auch immer ganz schnell weg aus dem Newsfeed.
    Danke für die Erwähnung! <3

  • Tanja sagt:

    Schöner Beitrag. Es gab noch so viele Beiträge, die mir gut gefallen haben, dass ich nur einen erwähnen jetzt gemein fände. Du hast sogar ein paar ausgegraben, die ich noch nicht entdeckt hatte. Danke dafür und Stefanie muss ich zustimmen, der Beitrag von Smaracuja hatte was ;-)

    • Anne sagt:

      :) ja, die Qual der Wahl… mein Plan ist die Kategorie monatlich zu machen, also freue ich mich schon auf viele tolle Artikel im Februar!

  • Anne! Thank you so much for featuring me, that came unexpectedly. I am really glad you liked my photos. Instagram has become my new favorite social media platform so there will be definitely more photos coming soon, especially since I am in photography paradise – New Zealand! :)

    Also awesome idea for a blog post. I am going to check out the mentioned blog posts now. Btw, sorry for writing in English, it’s 1 am in here at the moment and my brain refuses to think in German.

  • Florian sagt:

    Sehr tolle Links und danke für’s Erwähnen! Freue mich schon auf die nächste Ausgabe.

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published.

Sei auf Facebook dabeischliessen
oeffnen

PASSWORD RESET

LOG IN