Reiseblog mit Inspiration, Tipps und Reiseberichten

, / 2237 5

Liebstes im Februar

SHARE
Share

Nachdem ich letzten Monat ja eine neue Kategorie eingeführt habe, nämlich die „Liebstes im…“-Kategorie, gehts auch diesen Monat weiter mit Artikeln und schönen Dingen, die mich im Februar erfreut haben. Und dabei fällt mir eins besonders auf: Ich habe offenbar einen Hang zu system- und kapitalismuskritischen Beiträgen. Nicht, dass was wahnsinnig Neues wäre. Aber mir fällt doch auf, das sich zunehmend immer mehr Blogger mit dem Thema Freiheit, Selbstverwirklichung und dem ganzen „Wie leben wir eigentlich und wie wollen wir leben“-Gedankenkarussel auseinandersetzen. Das finde ich einfach unheimlich inspirierend und freue mich daher solche Artikel mit euch teilen zu dürfen.

Bravebird: Wie viel Luxus brauche ich?

Ute von Bravebird hat vor einem halben Jahr beschlossen, (finanzielle) Sicherheiten gegen etwas viel Wichtigeres einzutauschen: Freiheit. Irgendwann vor ein paar Monaten hat sich plötzlich bei ihr ein Schalter im Kopf umgelegt. Seitdem ist sie eigentlich ununterbrochen am weltenbummeln. Jetzt, nach 6 Monaten resümiert sie, was sich nun so alles bei ihr verändert hat und stellt sich selbst die große Frage: Wie viel ist mir Geld wert? Sehr, sehr lesenswert.

© Ute Kranz, Bravebird.de

© Ute Kranz, Bravebird.de

 

Ani denkt: H wie Hamsterrad, S wie Systemtrottel, Z wie ZARA

Nach einem Jeans-Kauf bei Zara stellt Anika gleichzeitig wütend und entschlossen fest: „Mir steckt der Konsum förmlich in der Kehle fest und bald kotze ich ihn aus.“ Was uns allen irgendwie viel zu oft fehlt: Prioritäten setzen. Klar, wofür wir Geld ausgeben und was uns glücklich macht ist jedem selbst überlassen. Aber manchmal verliert man ein wenig den Blick fürs Wesentliche. Und da kommen solche Artikel gerade im rettenden Moment.

© Anika Landsteiner, anidenkt.de

© Anika Landsteiner, anidenkt.de

 

Wolkenweit: Von Freiheit, Glück und der Zeit die wir nicht haben

Noch so ein Artikel, der mich diesen Monat stark beeindruckt hat. Immer wollen wir besser leben. Aber was ist besser? Und wann wird das sein? Ein Plädoyer von Simone, alles aus jedem einzelnen Tag rauszuholen und nicht immer nur auf „morgen“ zu warten.

© Simone Schwerdtner, wolkenweit.de

© Simone Schwerdtner, wolkenweit.de

 

Abenteuer Spanien: Leben on the road.

In einer mehrteiligen Serie führt Nima Interviews mit Menschen, die ihren festen Wohnsitz gegen ein Nomadenleben eingetauscht haben und nun in ihrem fahrbaren Untersatz wohnen. Dieser Gedanke schwirrt mir zur Zeit auch im Kopf rum, bevor der aber erfüllt wird, sind da noch so ein paar Kleinigkeiten wie Bachelorarbeit & Co. an der Reihe. Umso toller ist es, ein wenig über andere Menschen und deren Idee dahinter zu erfahren.

© runterwegs.de.

© runterwegs.de.

 

Earthcity: Digitale Nomaden – Geht das auch als Paar? Ein Interview

Ortsunabhängig arbeiten und dabei die Welt sehen, davon träumt vermutlich so ziemlich jeder. Aber wie passt das mit einer stabilen Partnerschaft zusammen? Im Interview erzählen Katharina und Henryk wie sie als Pärchen durch die Welt tingeln. Ich hoffe, ihre Ratschläge in der Zukunft auch befolgen zu können ;-)

© earthcity.de

© earthcity.de

 

The Travel Episodes: Happy Antarctica

Achja, richtig. Das Ganze hier ist ja ein Reiseblog und ja, es gibt natürlich auch ein paar Reisegeschichten, die mir diesen Monat besonders gut gefallen haben. Ganz vorne mit dabei: The Travel Episodes. Ich bin ja eigentlich eher so der 30°C+-Mensch, Strand geht immer und Sonne sowieso. Wenn es nach mir ginge bräuchte ich keinen Winter. Dementsprechend suche ich mir auch meine Reiseziele aus. Aber wie wäre es denn heute mal mit einer virtuellen Reise in die Antarktis? Die Travel Episodes sind (zum Glück!) keine Geschichten zum mal eben drüberlesen. Das wäre viel zu schade, wenn du also jetzt keine Zeit hast das Ganze zu sehen, dann speichere es für später. Versprochen, es lohnt sich, denn in der neuen Scrollytelling-Folge bewegt man sich interaktiv mit einem Expeditionsschiff durch die Antarktis. Und ja, es gibt natürlich auch Pinguine! ;-)

Screenshot  travelepisodes.com

Screenshot travelepisodes.com

 

Info-Perú: Reisen, Arbeiten & Leben

Der noch relativ neue Peru-Blog von Nora hat nicht nur ein schönes Lama-Logo, sondern gefällt mir auch inhaltlich sehr, sehr gut. Da ich ja selbst 2 Jahre in Peru gelebt habe, kann ich Noras Begeisterung also absolut nachvollziehen. Nora weiß nicht nur, wo man am besten auf über 3000 Metern Party macht, sondern man merkt, dass sie die Kultur richtig in sich aufgesogen hat. Besonders toll: Sie bietet allen Lesern eine gratis Reiseberatung an. Für alle, die einen Trip nach Peru planen, dürfen sich also von Nora per Mail dazu beraten lassen. Das nenne ich mal Service! ;-)

© Nora Teichert, info-peru.de

© Nora Teichert, info-peru.de

 

Meine Lieblings-Instagrammerin im Februar: Tiffany Wüest

Gefühlt gibt es keinen Ort auf der Welt, wo die Schweizerin noch nicht war. Auf ihrem Instagram-Account gibt es traumhafte Bilder von verzauberten Landschaften, wilden Tieren und tolle Portrait -Aufnahmen. Abonnieren lohnt sich! Zu ihrem Blog geht es übrigens hier lang.

© Tiffany Wüest, Instagram.com/tiffanywuest

© Tiffany Wüest, Instagram.com/tiffanywuest

 

Und was hat dir diesen Monat besonders gut gefallen? Ich freue mich über Lesetipps in den Kommentaren!

5 Comments

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published.

Sei auf Facebook dabeischliessen
oeffnen

PASSWORD RESET

LOG IN